Vor der Anschaffung

Die Katze zieht ein

Ihr neuer Hausgenosse sollte in Ruhe und ohne Zwang seine neue Umgebung erkunden können. Mit Liebe, Geduld und Spielchen fällt die Eingewöhnung sehr leicht. Außerdem sollten Sie das Tier oft mit seinem Namen rufen und ein „Nein“ bei unerwünschtem Verhalten wird jetzt eingeübt.

Ihre Katze benötigt:

• Schlafkörbchen an verschiedenen warmen Plätzen
• Katzentoilette und Einstreu
• Kratzbaum
• Näpfe
• Transportkiste mit oben aufklappbarem Deckel

Ihre Samtpfote braucht regelmäßige Impfungen, zum Beispiel gegen Katzenseuche und –schnupfen und Tollwut, es müssen regelmäßig Wurmkuren durchgeführt werden und Sie sollten über eine Kastration nachdenken.

Wenn Sie einen liebevollen Umgang mit Ihrem Stubentiger pflegen und auch die nötige Rücksicht gegenüber seinen Eigenarten walten lassen, werden Sie viel Freude an diesem Geschöpf haben. Es wird sich entspannt und ausgiebig putzen und Ihnen um die Beine streichen, Köpfchen geben und sich mit Ihnen mittels unterschiedlicher Miau-Töne (je nach Hunger, Spiellust oder Schmusebedürfnis) unterhalten.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.